Zahnverfärbungen – Aufhellung zu Hause durch Zähne putzen?

Wie schön wäre es doch, wenn wir die Verfärbungen auf unseren Zähnen ganz einfach wegschrubben könnten. Wer kennt es nicht: An ganz besonderen Tagen oder kurz vor einem wichtigen Treffen, putzen wir uns die Zähne nochmal ganz sorgfältig, in der Hoffnung einen helleren Farbton zu erschrubben.

Zu viel Druck beim Zähneputzen schadet den Zähnen

Die ernüchternde Wahrheit: Verfärbungen lassen sich auf diese Weise nicht entfernen. Wer meint, mit viel Druck auch schon vorhandene Kaffee-Verfärbungen oder gar Zahnstein wegzuputzen, der täuscht sich: „Diese Anlagerungen können durch das Zähneputzen nicht mehr entfernt werden“, sagt Prof. Dietmar Oesterreich, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer. Im Gegenteil sogar: Wer beim Zähneputzen sehr ambitioniert mit viel Druck die Zahnbürste schwingt, schadet seinen Zähnen. Durch horizontales Schrubben mit der Zahnbürste wird Zahnhartsubstanz abgetragen und der Zahnhalteapparat dauerhaft geschädigt. Man muss also etwas sanfter bei der Mundhygiene sein. Wichtig für die tägliche Mundhygiene ist es, dass der weiche Belag, der sogenannte Biofilm, zweimal täglich mit der Zahnbürste und einmal täglich mit Zahnseide entfernt wird.

Autorin: Pelin

Zahnaufhellung, Bleaching und aufhellende Zahnpasta

Wenn Sie von weißen Zähnen träumen, werden Sie sicherlich schon bereits das Internet nach Tipps zur eigenen Zahnaufhellung zu Hause durchsucht haben. Hier haben wir für Sie einige Hausmittel zur Zahnaufhellung gesammelt, die helfen können. Wenn Ihnen geringe Ergebnisse nicht reichen und sie eine professionelle Zahnaufhellung bevorzugen, lesen Sie unseren Artikel zum Thema Bleaching!


 

Kontakt und Beratungstermine

Erste Fragen & Terminvereinbarung
+49 (0) 221 - 259 261 38

Allgemeine Anfragen
info@myveneers.de

Online Anfragen
Kontaktformular