Zahnerosionen: Süßes und auch Saures schadet den Zähnen

Immer häufiger stellen wir Zahnärzte fest, dass nicht nur Süßes, sondern vor allem auch Saures den Zahn irreversibel schädigt. Früher waren Karies und Parodontitis die größten Feinde der Zähne. Heute sieht man aber neben diesen Erkrankungen eine weitere Erkrankung, die immer häufiger im Mund der Patienten auftritt. Die Rede ist von Zahnerosionen.

Säure greift auch die härteste Substanz im menschlichen Körper an: den Zahnschmelz

Zahnerosionen sind der Verlust von Zahnsubstanz (Zahnschmelz und Dentin) durch den direkten Kontakt der Zähne mit Säuren z. B. aus Getränken, Nahrungsmitteln oder Magensäure. Diese Säuren greifen den Zahnschmelz und freiliegendes Dentin an und tragen es in einem schleichenden Prozess ab. Das ganze passiert unbemerkt und das ist umso schwerwiegender, da Zahnerosionen nicht mehr rückgängig zu machen sind. Durch die Erosionen werden die Zähne gelb, transparent und empfindlich. Eine Studie zeigt auf, dass bereits 1/3 der Bevölkerung von Zahnerosionen bettoffen ist. „Zwar ist Zahnschmelz die härteste Substanz im menschlichen Körper“, sagt Dr. Christian Junge, Präsident der Landeszahnärztekammer Thüringen. „Doch selbst der feste Zahnschmelz kann durch Säuren in Lebensmitteln und Getränken angegriffen werden.“, warnt Junge.

Maßvoller Konsum von säurehaltigen Nahrungsmitteln schützt den Zahnschmelz

Zu den säurehaltigen Nahrungsmitteln zählen: Fruchtsäfte, Limonaden, Brausen, Soft- und Sportgetränke, aber auch Wein, Sekt und Alcopops. Wer sich für den gesunden Ernährungsweg mit viel Obst und mit Essig zubereiteten Salaten entscheidet, bringt seine Zähne in Kontakt mit Säuren.
Stark säurehaltig sind Zitrusfrüchte, Kiwis und Äpfel. Da sich abgetragener Zahnschmelz nicht wiederaufbauen lässt, rät die Kassenzahnärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz zu einem maßvollen Konsum säurehaltiger Nahrungsmittel.

Autorin: Pelin


 

Kontakt und Beratungstermine

Erste Fragen & Terminvereinbarung
+49 (0) 221 - 259 261 38

Allgemeine Anfragen
info@myveneers.de

Online Anfragen
Kontaktformular