Weisheitszähne – Wann ist es ratsam sich von ihnen zu trennen?

Im Alter von zwölf Jahren hat man normalerweise 28 Zähne: 14 oben, 14 unten, jeweils 7 auf jeder Seite. Doch dann kündigen sich weitere Zähne in der hintersten Ecke an. Meistens besteht Bedarf sie zu ziehen, manchmal aber auch nicht.

Nicht immer müssen Weisheitszähne entfernt werden

Der Grund dafür ist, dass der Kiefer in der Regel keinen Platz bietet für die noch durchbrechenden Weisheitszähne und es folglich zu Problemen kommt. Im Laufe der Evolution wurde die untere Gesichtspartie des Menschen kleiner, die Anzahl der Zähne blieb aber gleich. Wann man sie bekommt ist individuell sehr unterschiedlich. „Es gibt verschiedene Kriterien, ob man im Einzelfall einen Weisheitszahn entfernt oder im Kiefer belässt“, sagt Zahnarzt Driss Wartini von der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland. Grundsätzlich sind die Weisheitszähne weitere Backenzähne und nicht überflüssig. Daher rät der Zahnarzt bei ausreichendem Platz für die Weisheitszähne auf eine Entfernung dieser zu verzichten. Zumal Weisheitszähne auch als Ersatz für verlorene und geschädigte Zähne herhalten können.

Autorin: Pelin

Lesen Sie mehr zum Thema Weisheitszähne

Weisheitszähne – Behalten oder entfernen lassen

 


 

Kontakt und Beratungstermine

Erste Fragen & Terminvereinbarung
+49 (0) 221 - 259 261 38

Allgemeine Anfragen
info@myveneers.de

Online Anfragen
Kontaktformular