Neuer Trend für Selfies: Fish Gape statt Duckface

Duckface war gestern. Wer jetzt ein Selfie macht, spreizt nicht mehr die Lippen zu einem Kussmund. Es gibt einen neuen Trend. Fish Gape ist der neue Selfie Trend. Wir verraten wie das Fish-Gape-Gesicht geht.

Neuer Trend: So funktioniert die Fish-Gape Pose

Man möge den Mund leicht öffnen und ein paar Zähne zeigen. Die Stars machen es uns vor. Von Kim Kardashian über Keira Knightley bis hin zu Jennifer Lopez- Sie alle zeigen uns den neuen Selfie. Übersetzt heißt Fish Gape „Fischmaul“. Auf immer mehr Bildern zeigt sich der neue Posing-Trend. Folgendes muss man beachten, um den neuen Gesichtsausdruck auf Selfies zu präsentieren:

Der Kopf wird leicht nach hinten gekippt, die Wangen dezent nach innen gezogen und die Lippen leicht geöffnet. Man stelle sich vor ein Fisch zu sein. Am besten gelingt der Gesichtsausdruck, wenn man so tut, als wolle man gerade etwas sagen. Hilfreich kann es sein ein kleines „ohh“ zu hauchen, denn dann sind in der Regel die Lippen in entspannter Position und ein Teil der Zähne zu sehen.

Stars wie Selena Gomez zeigen ihr Fish-Gape auf Bildern im Netz

Vor dem großen Auftritt, sollte der Ausdruck natürlich vor dem Spiegel trainiert werden. Wer das perfekte Verhältnis zwischen Lippen und Zähnen gefunden hat, kann dann direkt losstarten. Zeig der Welt wie auch du als Fisch ausgesehen hättest. Selena Gomez macht es uns vor. Und auf gehts! Den Fish Gape Ausdruck aufsetzen und in die Kamera hauchen!

Autorin: Pelin


 

Kontakt und Beratungstermine

Erste Fragen & Terminvereinbarung
+49 (0) 221 - 259 261 38

Allgemeine Anfragen
info@myveneers.de

Online Anfragen
Kontaktformular