Transparente Zahnspangen: Ich trage was, was du nicht siehst

Was assoziieren Sie mit einer Zahnspange? Ich assoziiere pinke, blaue, regenbogenfarbene und mit Glitzer versehene Metallgestelle im Mund und ein wortwörtlich blendendes Lächeln. Nicht jeder hat als Kind eine kieferorthopädische Behandlung erfahren können und nicht selten sind Patienten unzufrieden mit der Stellung ihrer Zähne.

Unsichtbare Zahnspangen: transparente, herausnehmbare Kunststoffschienen

Doch Sie können aufatmen, denn für ein gerades symmetrisches Lächeln müssen Sie sich nicht im Erwachsenenalter noch die Tortur mit einer mehr als auffälligen festen Zahnspange im Berufsleben geben. Dazu gibt es aber inzwischen nahezu unsichtbare Alternativen. Ich spreche von transparenten, herausnehmbaren Kunststoffschienen – sogenannten Alignern! Sie bringen die Zähne fast unsichtbar in die gewünschte Form. Aligner korrigieren Zahnfehlstellungen ganz unauffällig. Wem eine feste Zahnspange lediglich mit zahnfarbenen oder durchsichtigen Brackets immer noch zu viel Metall im Mund ist, der kann auf sogenannte Aligner ausweichen. Bei Alignern handelt es sich um transparente, herausnehmbare Kunststoffschienen, die im Rahmen eines individuell erstellten virtuellen 3D-Behandlungsplans an die Zähne angepasst werden. Für jede Behandlungsstufe wird eine neue Schiene angefertigt, die dann jederzeit herausgenommen werden kann. Sie stören nicht bei der Zahnpflege und in der Regel auch nicht beim Sprechen. Damit die Behandlung erfolgreich ist, muss der Patient jedoch gut mitarbeiten und die Schienen tatsächlich fast rund um die Uhr tragen.

Autorin: Pelin


 

Kontakt und Beratungstermine

Erste Fragen & Terminvereinbarung
+49 (0) 221 - 259 261 38

Allgemeine Anfragen
info@myveneers.de

Online Anfragen
Kontaktformular