Selfies: Perfekte, weiße Zähne auf Fotos durch das richtige Putzverhalten

Im Rahmen einer neuen Studie der Case Western Reserve University und des Ragas Dental College and Hospital in Chennai/Indien wurde herausgefunden, dass Selfies das Zahnputzverhalten positiv beeinflussen. Wer sich beim Zähneputzen selber filmt, erkennt die Fehler bei der Putztechnik und entwickelt ein verbessertes Putzverhalten. Denn wer kennt das nicht? – Mit dem täglichen Zähneputzen über Jahre hinweg eignet man sich sein bestimmtes Putzverhalten an und so schleichen sich auch schnell falsche Putzbewegungen ein, die sich dann manifestieren. Doch die Studie zeigte nun auf, dass es zu einer signifikanten Verbesserung kam, wenn die Probanden ihr Putzverhalten über die Selfiekamera beobachten konnten.

Menschen streben nach dem perfekten, weißen Lachen

Eine umfangreiche Studie in Großbritannien zeigt, dass 81 Prozent der Briten generell unzufrieden sind mit ihren Zähnen auf Selfies und dass 28 Prozent sogar das Lächeln absichtlich vermeiden. Die Umfrage wurde vom Britischen Healthcare- und Versicherungsunternehmen BUPA durchgeführt, befragt wurden 2.000 Personen. Die Mehrheit eifert den perfekten weißen Zähnen, die in den sozialen Medien immer mehr suggeriert werden, nach. Die Option sich selber mit dem Smartphone zu jeder Zeit ablichten zu können, kurz gesagt der „Selfie-Wahn“, fördert diese Unzufriedenheit mit den eigenen Zähnen. Selfies setzen immer mehr Menschen unter Druck. Aber das wünschen wir unseren Patienten nicht. Mit der Kombination aus gründlicher Zahnpflege zu Hause und regelmäßigen Kontroll- und PZR-Terminen bei uns steht ihrem zauberhaften Selfielächeln und dem Likeregen nichts mehr im Wege. „Bitte Lächeln!“

Autorin: Pelin

Schöne Zähne und Lächeln für Fotos


 

Kontakt und Beratungstermine

Erste Fragen & Terminvereinbarung
+49 (0) 221 - 259 261 38

Allgemeine Anfragen
info@myveneers.de

Online Anfragen
Kontaktformular