Studie: Kariesbakterien werden häufig von Kindern übertragen

Lange Studien der University of Alabama haben die Quelle für das Bakterium Streptococcus mutans, welches hauptsächlich für die Bildung von Karies verantwortlich ist, untersucht und das Ergebnis lässt Mütter aufatmen.

Bakterium Streptococcus mutans hauptsächlich für die Bildung von Karies verantwortlich

Denn bisher wurde angenommen, dass die Mutter die Hauptquelle für die Kariesbakterien bei Kleinkindern seien. Die Forschungsergebnisse zeigen aber, dass die Übertragung des Bakteriums Streptococcus mutans durch Nicht-Familienmitglieder ähnlich hoch sei. Besonders das Sozialverhalten mit anderen Kindern sei hauptursächlich für die Bildung von Karies. Wird schnell mal am Eis des Freundes genascht oder der Lolli geteilt, breiten sich die Bakterien immer weiter aus.

Laut Studie seien die Hälfte aller Erregerstämme von Streptococcus mutans weder bei der Mutter noch bei anderen Familienmitgliedern des untersuchten Kindes zu finden. Dies stellt eine wichtige Erkenntnis für die zahngesundheitliche Versorgung dar.

Autorin: Pelin

Forschung, Studien und Daten

Möchten Sie mehr zu aktuellen Studien lesen? Erfahren Sie, wie Forscher in den USA die Zahnfleischrettung ohne Transplantation ermöglicht haben. Lesen Sie auch von einer Göttinger Studie, die das Wechseln der Zahnbürste in der Grippezeit als besonders wichtig erklärt hat. Oder erfahren Sie, wieso Kokosöl gegen Karies und Zahnstein hilft.


 

Kontakt und Beratungstermine

Erste Fragen & Terminvereinbarung
+49 (0) 221 - 259 261 38

Allgemeine Anfragen
info@myveneers.de

Online Anfragen
Kontaktformular