Zahnverfärbungen – Wenn Zähne nicht mehr weiß strahlen

Wenn die Zähne nicht mehr weiß strahlen, sondern durch Verfärbungen einen dunkleren oder gelben Farbton angenommen haben, so gibt es unterschiedliche Gründe hierfür. Oft sind es die äußeren Einflüsse, die dafür sorgen, dass eine Zahnverfärbung auftritt, doch es gibt auch sogenannte innere Einflüsse, wie zum Beispiel Erkrankungen, die eine Zahnverfärbung zur Folge habe. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass beide Arten der Zahnverfärbung behandelt werden können, sodass die Zähne wieder weiß erstrahlen können.

Oft sind Genuss- und Lebensmittel für eine Zahnverfärbung verantwortlich

Die häufigsten Gründe für gelbe und verfärbte Zähne liegen in den Gewohnheiten der Menschen. Wer zum Beispiel täglich Tee und Kaffee oder Rotwein trinkt, der wird mit der Zeit merken, dass die Zähne nicht mehr so weiß sind, wie Sie einmal gewesen sind. Ebenso sind viele Raucher von Zahnverfärbungen betroffen. Denn auch Nikotin ist ein Stoff, der Verfärbungen der Zähne begünstigt. Hinzukommen Lebenmittel wie Fruchtsäfte, Beeren oder der beliebte dunkle Balsamico, welche dafür sorgen können, dass weiße Zähne mit der Zeit einen dunkleren oder gelblichen Ton annehmen.

Viele diese Färbungen entstehen durch Zahnbelag, welcher sich nach dem Essen bildet und nicht gleich durch das Putzen der Zähne beseitigt wird, da es im Alltag natürlich nicht immer möglich nach jeder Tasse Kaffee oder dem Besuch im Restaurant die Zähne sofort zu putzen. Doch auch wer immer eine kleine Menge Mundspülung mit sich führt, wird sich wundern, wenn er hört, dass einige Inhaltsstoffe von Mundspülungen zur Zahnverfärbung beitragen können, sodass es hier gut ist, sich durch einen Experten beraten zu lassen, welche Mundspülungen nicht nur für Zahnhygiene sorgen, sondern ebenso das natürliche Weiß der Zähne bewahren. Sollte die Zahnverfärbung eingetreten sein, so kann diese jedoch in Form eines Bleachings oder einen gründlichen Zahnreininung beim Zahnarzt behoben werden. Abzuraten ist hingegen von Hausmitteln, die zur Behandlung von Zahnverfärbungen angepriesen werden, denn diese können den Zahnschmelz und das Zahnfleisch angreifen und so oft deutlich mehr Schaden als Nutzen bescheren. Mehr Artikel & Tipps finden Sie im Blog: Zahnverfärbung.

Für innere Gründe von Zahnverfärbungen ist eine intensivere Behandlung notwendig

Neben den äußeren Einflüssen für eine Zahnverfärbung ist es auch innere Gründe, welche eine genaue Abklärung benötigen, sodass die richtige Behandlung erfolgen kann. Oft liegen die Gründe zum Beispiel in kleinen Rissen in den Zähnen, durch die die äußeren Verfärbungen in das innere des Zahns eindringen. Ebenso können Karies oder eine tote Zahnwurzel ein Grund dafür sein, dass die Zähne einen gelblichen oder dunklen Ton annehmen. Gerade bei Verfärbungen durch Karies ist eine Behandlung notwendig, sodass kein Loch entsteht oder eine Krone gesetzt werden muss. Des Weiteren kann auch eine Wurzelbehandlung ursächlich dafür sein, dass sich der behandelte Zahn verfärbt, doch auch dies kann durch entsprechende Behandlung behoben werden. Letztlich ist auch der natürliche Alterungsprozess ein Grund dafür, dass einst weiße Zähne Verfärbungen annehmen, doch auch hier kann mit entsprechende Behandlung entgegen gewirkt werden, sodass auch im fortgeschrittenem Alter noch ein schönes, weißes Lächeln präsentiert werden kann.

Eine Zahnverfärbung kann immer behandelt werden

Wenn Sie mit der Farbe Ihrer Zähne unzufrieden sind, so ist dies nichts, was Sie einfach hinnehmen müssen, denn mit der richtigen Behandlung können diese Verfärbung, unabhängig von den Gründen dafür, behandelt werden. Dies ermöglicht es jedem wieder unbefangen zu lächeln, ohne sich durch die Farbe der Zähne gehemmt zu fühlen, denn ein schönes, weißes Lächeln kann durch eine entsprechende Behandlung immer geschaffen werden.

Lesen Sie hier mehr über Zahnweiß, Bleaching, Aufhellung der Zähne und die Zahnreinigung:

Blog

News: Verfärbung & weiße Zähne

Zahngesundheit durch Kauen – Zahnpflegekaugummis: Erfüllen sie was sie versprechen?

Gerne greift man nach einem Kaugummi, wenn man längere Zeit unterwegs ist und nicht zum Zähneputzen kommt. Die Werbebranche verspricht viel was den Nutzen von Kaugummis angeht. Doch können Kaugummis tatsächlich halten, was versprochen wird? Können sie neben frischem Atem nun auch für weißere Zähne sorgen und ersetzen Kaugummis das Zähneputzen? Wir klären auf.

Ernährungstipps für gesunde Zähne – Teil II | MYV Folge #15

In der neusten Folge behandelt Frau Dr. Tuna das Thema rund um den toten Zahn. Sie erklärt, wie es zu dem schwarzen Zahn kommen konnte und was Ihr Zahnarzt dagegen unternehmen kann!

Ernährungstipps für gesunde Zähne – Teil I | MYV Folge #14

Ständig hört man, dass vieles die Zähne angreift – auch unsere Nahrung. Aber was ist denn nun eigentlich so schädlich für die Zähne? Was kann ich vermeiden, was besser machen?

Mehr Artikel & Tipps finden Sie im Blog: Zahnverfärbung.