Zahngesundheit – Gesunde Zähne für das schönes Lachen und festen Biss

Für ein schön anzusehendes Gebiss, um eine bestmögliche Basis zur Vermeidung von Zahnverlust zu schaffen und eine optimale Zahnfunktion dauerhaft zu gewährleisten, ist die Zahngesundheit der ausschlaggebende Faktor. Für gesunde Zähne sorgt aber nicht nur die tägliche Mundhygiene und Zahnpflege, sondern das frühzeitige Erkennen von Karies oder Zahn-, Zahnfleisch- und Mundhöhlenerkrankungen durch eine regelmäßige Kontrolluntersuchung sowie eine optimale Ernährung tragen ebenfalls zur Zahngesundheit bei.

Gesunde Zähne mit der richtigen Ernährung

Über Mund- und Zahnpflegeprodukte erhalten Zähne zusätzlich zur körpereigenen Produktion, in der Regel vor allem Fluoride Dieser Nährstoffe unterstützt die Festigkeit der Zahnsubstanz und stärkt die Zähne. Weitere Nährstoffe, Mineralien und Vitamine versorgen die Zähne, reduzieren die Kariesgefahr, beugen Entzündungen vor und kräftigen das Zahnfleisch für einen festen Halt der Zähne. Die meisten Elemente produziert der Körper selbst, aber oftmals reicht ein stressvoller Tag, ein Unwohlsein oder ähnliches aus, dass die körpereigene Produktion nicht ausreicht und es zu Mangelerscheinungen beziehungsweise Zahnerkrankungen kommen kann. Deshalb ist es grundsätzlich wichtig, dass auf eine gesunde Ernährung geachtet wird, um dauerhaft von gesunden Zähnen profitieren zu können.

So wirken Nahrungsbestandteile auf die Zähne

Vermieden sollten bei einer Ernährung zum Beispiel Getränke mit Kohlensäure, welche durch einen Phosporsäureanteil den Zahnschmelz angreift. Bei zuckerhaltigen Getränken und Säften mit natürlichem Fruchtzucker wird die Süße in Säure umgewandelt und begünstigen Karies. Calcium und Phosphat schützen den Zahnschmelz. Zudem wirkt Calcium positiv auf das Zahnfleisch und trägt damit zur Vorbeugung von Zahnausfall bei. Einen erhöhten Vitamin D Bedarf haben vor allem schwangere Frauen. Mit Probiotika wird ebenfalls das Karies-Risiko gemindert, während Selen einen wichtigen Teil der Zahnmasse ausmacht. Harte Nahrungsprodukte wie zum Beispiel Knäckebrot, sorgen für einen natürlichen Abrieb, der Zähne optimal in Form hält. Käseprodukte besitzen in den meisten Fällen einen hohen Calcium-Anteil und das beinhaltete Fett ummantelt die Zähne mit einer Art Schutzfilm gegen Bakterien und Säuren. Zudem zeigt Käse eine remineralisierende Wirkung.
Eiweißreiche Lebensmittel ohne viel Fett, wie unter anderem Linsen, Bohnen und Getreide oder fettarmes Fleisch und Fisch, zählen ebenfalls zu einer gesunden Ernährung für ein makelloses Gebiss. Frisches Obst, knackiges Gemüse sowie Milch und Milchprodukte sind reichhaltig an wertvollen Vitaminen sowie Spurenelemente, die für den Erhalt gesunder Zähne notwendig sind. Interessant? Lesen Sie hier mehr im Blog: Ernährung.

Richtige Ernährung ist für gesunde Zähne unabdingbar

Eine richtige Ernährung ist unabdingbar, wenn Zähne dauerhaft gesund sein sollen und ein langfristiger Erhalt erwünscht wird. Dabei ist eine ausgewogener Ernährung empfehlenswert, die den Körper mit wichtigen Vitaminen, Spurenelementen, Mineralien und Nährstoffen versorgt. Gleichzeitig sollte auf schädliche Nahrungsbestandteile wie beispielsweise Zucker weitgehendst verzichtet werden. So gut eine Zahnpflege auch sein mag, ohne eine richtige Ernährung sind langanhaltende gesunde Zähne nicht gewährleistet. Lesen Sie mehr Artikel & Tipps im Blog: Zahngesundheit.

Lesen Sie mehr zum Thema Zahnreinigung, zu schönen Zähnen

Blog

News: Zähne & Gesundheit

Interview mit dem Fotografen Felix Rachor aus Berlin

Felix Rachor ist ein renommierter People-Fotograf in Berlin. Mit einer Fangemeinschaft von über 40.000 Likes auf Facebook und weit über 20.000 Abonnenten auf Instagram, ist er einer der bekanntesten Fotografen Deutschlands und mittlerweile auch international tätig.

Grippezeit: Zahnbürste wechseln schützt vor Ansteckungsgefahr

Bald ist wieder so weit: Die Grippezeit klopft an unsere Türen. Zahnärzte empfehlen zum Schutz vor den Viren und vor Ansteckungen die Zahnbürste häufiger zu wechseln. Denn Grippeviren werden durch Tröpfcheninfektionen durch Anhusten, Niesen aber auch durch die Zahnbürste übertragen. 

Kronen und Brücken – Die richtige Zahnpflege bei Zahnersatz

Zweimal am Tag Zähne putzen und regelmäßig Zahnseide anwenden. Das empfiehlt der Zahnarzt in der Regel zur täglichen Mundhygiene. Wer aber Zahnersatz, zum Beispiel Kronen oder Brücken, im Mund trägt, muss mit zusätzlichen Pflegemaßnahmen nachhelfen. 

Lesen Sie mehr Artikel & Tipps im Blog: Zahngesundheit.