Zahnpflege beginnt im Kindesalter: Zahngesundheit bei Jugendlichen

Die Zähne sind ein wichtiges ästhetisches Merkmal im Gesicht und erfüllen wichtige Funktionen. Daher sollte es nicht von geringer Priorität sein die Zähne gut zu pflegen, um auch in 50 Jahren noch davon profitieren zu können. Die richtige Mundhygiene beginnt bereits im Jugendalter.

Zahnpflege bei Kindern: Zahnschmelz, Karies & Co.

Die neu durchgebrochenen Zähne im Alter von 12 sind noch nicht so widerstandsfähig gegen Karies, wie der Zahnschmelz eines Erwachsenen. Der Zahnschmelz muss erst „reifen“ und benötigt hierfür eine optimale und ausgewogene Zufuhr von Vitaminen, Nähr- und Mineralstoffen. Die bleibenden Zähne brechen meist zwischen dem zwölften und achtzehnten Lebensjahr durch. Der Zahnschmelz ist in diesem Alter noch nicht vollständig ausgehärtet und somit noch nicht so widerstandskräftig gegen Karies, wie der Zahnschmelz eines Erwachsenen. Für eine zahngesunde Ernährung sollte auf zu viel Zucker und Limonaden, Säfte und Energydrinks verzichtet werden. Süße Snacks zwischendurch, Fertigprodukte und Fastfood erhöhen ebenfalls das Risiko an Karies zu erkranken. Was viele nicht wissen: Auch Rhabarber und Spinat enthalten eine für die Zähne schädliche Säure, die auch als „Oxalsäure“ bezeichnet wird. Diese Säure entzieht den Zähnen ihre Mineralien.

Auch der Konsum von Fast Food sollte maßvoll angegangen werden. Fast-Food enthält zu wenig Mineralstoffe und Vitamine, die der Zahnschmelz zum Reifen benötigt. Fruchtsäfte können für eine zahngesundere Ernährung mit Wasser verdünnt werden. So wird der Zahnschmelz weniger Säuren ausgesetzt.

Autorin: Pelin

Kinder, Milchzähne und Zahngesundheit – Mehr zum Thema

Möchten Sie mehr zum Thema erfahren? Lassen Sie sich von Dr. Tuna im Expertenvideo alles zum Thema Milchzähne und Zahnprophylaxe für Kinder erklären!


 

Kontakt und Beratungstermine

Erste Fragen & Terminvereinbarung
+49 (0) 221 - 259 261 38

Allgemeine Anfragen
info@myveneers.de

Online Anfragen
Kontaktformular