Zahnersatz – Ob Krone, Brücke oder Implantat

Zur Komplettierung des Gebisses nach Zahnverlust, kann und sollte ein Zahnersatz vorgenommen werden. Das Fehlen natürlicher Zähne führt zu erschwerten Bedingungen bei der Nahrungsaufnahme sowie -verarbeitung. Es sieht zudem meist unschön aus, was betroffene Menschen oftmals dazu veranlasst, ein Lachen zu vermeiden und in Folge Einfluss auf die Lebensqualität nimmt. Fehlende Zähne sorgen nicht selten für eine veränderte Aussprache und veranlassen verbleibende Zähne, sich in ihrer korrekten Stellung zu verändern. Dies kann zu weiteren Problemen führen.

Basiswissen über Zahnersatz – das ist darunter zu verstehen

Ein Zahnverlust kann viele Gründe habe. Ob zum Beispiel durch einen Unfall, Karies, Mundhöhlenerkrankungen oder das bewusste Entfernen aufgrund der Ästhetik, der Zahnersatz sorgt für die künstlich hergestellte Vollständigkeit eines Gebisses. Dabei kommt es in erster Linie darauf an, einen Zahnersatz zu fertigen, der den natürlichen Zähnen am Nächsten kommt. In der Zahnmedizin bekleidet der Zahnersatz die Fachrichtung der Prothetik.
Dabei werden grundsätzlich zwischen zwei Hauptarten unterschieden: die Vollprothese für Unter- und/oder Oberkiefer und die Teilprothese. Eine weitere Unterteilung erfolgt in festsitzenden, herausnehmbaren sowie kombinierten Zahnersatz, dessen Anwendungen abhängig von den Gegebenheiten im Mundraum sind und individuell entschieden werden muss.
Der festsitzende Zahnersatz kann den natürlichen Kaumechanismus sowie die uneingeschränkte Sprechfunktion nahezu vollständig wieder herzustellen und kommt dem natürlichem Gebiss im Gegensatz zu herausnehmbarem Zahnersatz, am nächsten.
Ein festsitzender Zahnersatz wird grundsätzlich an verbleibenden Zähnen beziehungsweise Zahnelementen befestigt. Herausnehmbarer Zahnersatz findet seinen Halt durch eine spezielle Anpassung und Formung an den Kiefer.
Bei jedem Zahnersatz kommt es darauf an, dass dieser weit möglichst nicht als dieser zu erkennen ist sowie von den Patienten nicht zu spüren sein sollte. Grundvoraussetzung für einen Zahnersatz ist ein gesundes Zahnbett.

Verschiedene Arten von Zahnersatz als individuelle Lösung

Zu dem festsitzenden Zahnersatz zählen unter anderem Zahnimplantate. Hierbei wird die natürliche Zahnwurzel durch ein künstliches Implantat meist aus Titan oder Keramik, ersetzt und dienen als Basis für einen oder mehrere künstliche Zähne. Ihr Vorteil liegt darin, dass sie in der Regel gut verträglich sind und einem Knochenschwund des Kiefers vorbeugen.
Um den Raum zwischen einer Zahnlücke und den anschließenden verbleibenden Zähnen zu füllen, wird meistens eine Zahnbrücke als Zahnersatz eingesetzt. Diese wird auf den beschliffenen und überkronten Nachbarzähnen befestigt. Zur Planung einer Zahnbrücke muss vorab ein Gebissabdruck erstellt werden, damit eine Zahnbrücke exakt in Form und Größe des jeweiligen Zahnzwischenraums angepasst werden kann.
Ebenfalls zu den festsitzenden Zahnersatz-Arten zählt die Zahnkrone. Dieser Ersatz wird in der Regel gewählt, wenn eine Restauration eines beschädigten Zahnes nicht mehr möglich ist. Dabei wird der Zahnstumpf so präpariert, dass eine Überkronung beziehungsweise Wurzelstiftaufbau zur Nachahmung eines Zahnes erfolgen kann.
Ist keine der genannten Zahnersatz-Möglichkeiten empfehlenswert oder zu realisieren, so bietet eine Teil- oder Vollprothese eine Lösung. Diese gehören der Gruppe des herausnehmbaren Zahnersatzes an und finden optimale Bedingungen bei hohen sowie breiten Kieferfortsätzen. Zum Einsatz kommen Voll- und Teilprothesen üblicherweise bei starkem Zahnverlust beziehungsweise breit flächigen und nicht sanierfähgigen Zahnschädigungen.

Der Zahnersatz ermöglicht Ihnen wieder ein strahlendes Lächeln

Der Zahnersatz ermöglicht die Rekonstruktion eines oder mehrerer Zähne, die aufgrund von Erkrankungen, Verlust, Beschädigungen oder nicht korrigierbaren Fehlstellungen ersetzt werden müssen. Nur auf diese Weise ist ein optimal funktionierendes Gebiss möglich, das zudem für ein schönes Lächeln sorgt.

Lesen Sie hier mehr zu den Themen Zahnkrone und Zahnimplantat:

Die Zahnkrone – Natürlicher Ersatz des Zahnes
Das Zahnimplantat – Zahnwurzelersatz, auf dem der Zahnersatz befestigt wird