Gesundes Zahnfleisch erkennen und schützen: Vorsorge & Basis für gute Zähne

Das Zahnfleisch rahmt nicht nur die Zähne ein, sondern gibt diesen auch den passenden Halt im Kiefer. Ein gesundes Zahnfleisch ist für diese beiden Aufgaben jedoch eine Grundvoraussetzung. Die Anzeichen für gesundes Zahnfleisch lassen sich leicht vor dem Spiegel selbst erkennen. Professioneller Hilfe bedarf es dagegen bei Problemen mit dem Zahnfleisch wie Zahnfleischrückgang oder auch Zahnfleischtaschen. Hier leistet die moderne Zahnmedizin einen wichtigen Beitrag, damit dass eigene Lächeln nicht aufgrund des Zahnfleisches versteckt werden muss.

Gesundes Zahnfleisch auf den ersten Blick erkennen

Das Zahnfleisch oder im Lateinischen auch als Gingiva bekannt, leistet einen wichtigen Beitrag zu einem gesunden Mund sowie einem selbstbewussten Lächeln. Zudem schützt das Zahnfleisch die Zahnhälse und verhindert das Bakterien oder andere schädliche Einflüsse die Zahnhälse oder die Wurzeln erreicht. Dafür ist es jedoch wichtig, dass das Zahnfleisch gesund ist. Eines der wichtigsten Anzeichen für ein gesundes Zahnfleisch ist, das dieses weder auf Berührungen empfindlich reagiert, noch leicht zu Zahnfleischbluten neigt. Das Zahnfleisch sollte sich zudem nie schlaff oder geschwollen anfühlen, aber dennoch straff den Zahnhals umschließen. Obwohl der Begriff straff dabei vermuten lässt, dass dies Schmerzen verursacht, ist dies aufgrund der Struktur des Zahnfleisches weder beim Kauen noch anderen Bewegungen des Kiefers ein Problem. Bei der Form des Zahnfleisches ist es wichtig, dass diese nicht nur die Zahnhälse, sondern ebenfalls Teile der Zahnzwischenräume bedeckt. Hierbei entsteht die bei Zahnmedizinern als Girlandenform bekannte Optik des Zahnfleisch. Bei einem Zahnfleischrückgang ist dies in der Regel zuerst an den Zahnzwischenräumen und erst in einem fortschreitenden Stadium ebenfalls an den freiliegenden Zahnhälsen sichtbar. Eines der wichtigsten Merkmale für ein intaktes Zahnfleisch ist die Farbe. Diese sollte immer blassrosa sein. Andere Farben wie eine rötliche Verfärbung des gesamtes Zahnfleisches oder auch einzelner Bereiche entlang des Zahns deutet dagegen auf eine Erkrankung des Zahnfleisches hin.

 

Weitere Themen: Zahnfleischrückgang

Möchten Sie genauer erfahren, wie Zahnfleischrückgang entsteht und was Sie dagegen tun können? Lesen Sie alles darüber im Artikel „Zahnfleischrückgang„.

 

Mit umfassender Vorsorge den Zähnen eine gesunde Basis bieten

Ein weiteres Anzeichen für eine Erkrankung des Zahnfleisches ist Mundgeruch. Hierbei sind in der Regel bereits Bakterien die Verursacher, welche nicht selten Entzündungen und auch die Bildung von Eiter nach sich ziehen. Dieser Eiter bildet sich vermehrt in Zahnfleischtaschen. Ein Auslöser für Zahnfleischtaschen kann zum Beispiel ein fortgeschrittener Zahnstein sein. Dieser bildet langsam eine Lücke zwischen dem Zahn und dem Zahnfleisch. Dort finden eindringende Bakterien aufgrund der Körperwärme und der Feuchtigkeit des Speichels ideale Nährbedingungen. Das eigene Menschen öfter von Erkrankungen des Zahnfleischs betroffen sind als andere kann auch in den Genen liegen. Trotz der Veranlagung für Zahnfleischbluten, kann ein gesünderes Zahnfleisch dennoch durch eine gründliche Vorsorge begünstigt werden. Diese beginnt bei der Reinigung der Zahnzwischenräume mit Zahnseide und endet bei regelmäßigen Kontrollen durch den behandelnden Zahnarzt. Der Zahnarzt kann dem perfekten Lächeln zusätzlich mit kleinen Schönheitskorrekturen behilflich sein. Dies gilt sowohl für das Verschließen freiliegender Zahnwurzeln sowie die Entfernung überschüssigen Zahnfleisches, welches die Zähne kleiner erscheinen lässt als sie eigentlich sind. Mit diesen minimalen Eingriffen lässt sich innerhalb von kurzer Zeit eine sehr große Wirkung entfalten. Denn mit einem offenen Lächeln fällt es sehr viel leichter auf andere Menschen zu zugehen und sowohl im Privatleben als auch beruflich deutlich mehr Erfolgserlebnisse zu verzeichnen. Denn schließlich können andere Menschen nicht wissen, dass für die bisher eher ernste Miene lediglich ein empfindliches Zahnfleisch verantwortlich war.

Ein gesundes Zahnfleisch ist das A und O für einen gesundes Mund. Die moderne Zahnmedizin rückt daher das Zahnfleisch in den Mittelpunkt und zeigt wie auch Menschen mit empfindlichen Zahnfleisch in Zukunft Zahnfleischbluten nach dem Zähneputzen nicht mehr akzeptieren müssen. Gleiches gilt auch für kosmetische Korrekturen, welche die Folgen von Zahnfleischrückgang verbergen und so das strahlende Lächeln endlich wieder zum Vorschein kommen lassen.


 

Kontakt und Beratungstermine

Erste Fragen & Terminvereinbarung
+49 (0) 221 - 259 261 38

Allgemeine Anfragen
info@myveneers.de

Online Anfragen
Kontaktformular