Vier Schritte zum Hollywood-Gebiss: Das Lachen der Stars

Kaum ein Hollywood-Star zeigt ein makelloses Lächeln in die Kamera. Haben Sie sich auch schon mal gefragt wie das sein kann und ob es für uns „normale Menschen“ in greifbarer Nähe ist, auch dieses makellose Gebiss zu bekommen? Hier haben wir die Antwort für Sie, wie Ihre Zahnärzte „Tuna & Baysal“ in nur drei Schritten zu einem makelfreien Lächeln bringen kann: Die Lösung sind Veneers.

Veneers – hauchdünne Keramikschalen für Ihre Zähne

Es handelt sich um hauchdünne Verblendschalen aus Glas- oder Feldspatkeramik, die auf die Zähne geklebt werden. Es ist die einfachste Methode, um unsymmetrische und dunkle Zähne ästhetisch und hell zu machen. Die Vorteile von Veneers sind: Sie sind hauchdünn und nicht als künstliche Schale auf den Zähnen wiedererkennbar. Sie haben trotz der geringen Materialdicke, eine sehr lange Lebensdauer. Und der größte Vorteil der Verblendschalen ist, dass die Zähne hierfür kaum oder manchmal auch gar nicht beschliffen werden müssen. Das macht die Behandlung schmerzfrei und erhält die Zahnhartsubstanz.

Vier Schritte zu den perfekten Zähnen mit myveneers.de

Zum Hollywood-Gebiss bedarf es nur vier kleinen Schritten:

Zunächst erhält der Patient eine professionelle Zahnreinigung, in der alle Beläge, Konkremente und Zahnstein beseitigt werden. Anschließend werden alle Zähne befundet und alte Füllungen und Karies entfernt und neu versorgt. In der zweiten Sitzung erfolgt die Ästhetikanalyse mit einem Mock- und Wax-Up. Sind die Vorbereitungen abgeschlossen, wird der Zahn in der dritten Sitzung angeschliffen, um Platz für die Keramik zu schaffen. Da die Veneers hauchdünn sind, ist kein großer Abtrag von Zahnhartsubstanz erforderlich. In einigen Fällen können an dieser Stelle auch die sogenannten Non-prep-Veneers genommen werden, die den Vorteil haben, dass sie ohne jegliches Beschleifen der Zähne aufgeklebt werden können. Noch in der gleichen Sitzung nimmt ihr behandelnder Zahnarzt einen Abdruck von der Situation und schickt es für die Modellation der Veneers ins zahntechnische Labor. Zum Schluss dieser Sitzung wird der Zahn mit einem Provisorium versorgt, welches den Zahn in Kunststoff nachahmt und bis zur Fertigstellung der Veneers getragen werden soll. Einige Tage später, in der dritten Sitzung, wird das fertiggestellte Veneer an den Zahn angepasst und mit diesem verklebt. Fertig ist der perfekte Zahn.

Moderatoren, Schauspieler, Geschäftsleute, Stars und Prominente schwören auf Veneers

Harmonisch und natürlich gestaltet von unserem Zahnärzten und Zahntechnikern. Dank der hochwertigen und individuellen Herstellung jedes einzelnen Veneers halten sie 15 Jahre und länger. Fragen? Erfahren Sie hier alles zu Veneers und unserer Praxis von MYVeneers in Köln!